Archiv der Kategorie: Veranstaltungshinweise

Blog zurück aus der Sommerpause

Tonfigur von Edith Weber

Die brütende Hitze hatte nicht nur unsere Gehirne ausgedörrt, sondern eher zum Baden gelockt als an den Computer. Außerdem fehlte uns Laien auch die Sachkenntnis unseres Administrators.  Nun hoffen wir wieder auf weitere interessierte Schreiberlinge über den Moabiter Kiez.
Gleich heute, 12.10.18 um 16h,  gibt es eine Vorführung des Kinos für Moabit  im Rathaus Tiergarten den Film  „Die Herrin von Thornhill“ über eine junge Frau, die im viktorianischen Zeitalter gegen alle Konventionen das Gut ihres Vaters führt.
(hoffentlich funktioniert inzwischen wieder der Aufzug für Rolli-FahrerInnen; denn die Eingangsstufen sind sonst kaum zu überwinden.) Weiterlesen

Gentrifizierung – Film und Diskussion am 4.5.18

zu der Veranstaltung in der Zunftwirtschaft:
Bei gut gefülltem Saal sahen wir einen launigen Film über die „Sorgen“ eines gutbetuchten Menschen, der in allen möglichen Ländern Immobilien kauft. Dieser ist sicher noch einer von der harmlosen Sorte: er will damit kein Geld machen, sondern nur wohnen. Und er ironisiert sich dabei auch noch selber. Ansonsten preist er die Vorteile vertikalen Bauens (huh, Hochhausschluchten sind mir ein Graus, selbst wenn ich sie nur mit dem Fahrrad durchquere – z.B die Rudi-Dutschke-Str., in der  sich die Abgase stauen). Im ersten Teil des Films werden allerdings die Probleme von MieterInnen in Zürich, vergleichbar mit unseren, anschaulich dargestellt.
Interessant war für mich dann v.a. die anschließende Diskussion mit Andrej Holm, der zum Schluß seiner Hoffnung Ausdruck gab, daß Berlin sich zu einer mieterInnenfreundlichen Stadt entwickeln wird. Der Optimist…! Allerdings habe Berlin beim Bund einige Initiativen eingebracht zur Verbesserung der Situation, d.h. zur Begrenzung des Mietenanstiegs. Einige Bezirke nehmen auch bereits die Möglichkeit des Vorkaufsrechts in Anspruch. Dies geht jedoch nur in ausgewiesenen Milieuschutzgebieten.
Das mindeste wäre in meinen Augen, die ganze Berliner Innenstadt als Milieuschutzgebiet anzuerkennen!

Die Gentrifizierung bin ich

Zum Thema Gentrifizierung, von dem wir in Moabit besonders be-troffen sind, bringt  „Kino für Moabit“ am 4.5. einen Film (zu Gast der ausgewiesene Experte Andrej Holm)  und
vom 5. – 9.5. einige, zum Teil schon ältere, Videos.

4. Mai
DIE GENTRIFIZIERUNG BIN ICH. BEICHTE EINES FINSTERLINGS

CH 2018, R: Thomas Hämmerli
, 98 min
In diesem streitbaren personal documentary blättert der Schweizer Journalist seine eigene Entwicklung vom alternativen Hausbesetzer zum Immobilienbesitzer in verschiedenen Kontinenten auf.
Dass das Leben und Wohnen kein Zustand, sondern ein Prozess ist, bringt er deutlich zur Sprache – vom Kinderkriegen, Partnerwechsel, beruflicher Karriere bis zu vertikalem Bauen und gesellschaftlichen Stimmungslagen.
Gesprächsgast: Andrej Holm, Stadtsoziologe (Forschungsschwerpunkte Gentrification, Wohnungspolitik im internationalen Vergleich, Europäische Stadtpolitik)
Moderation:
Stefan Reinecke (taz)
Zeit und Ort
: 19h Zunftwirtschaft, Arminiusstr. 2

Weiterlesen

Ausflug ins FHXBFriedrichshain-Kreuzberg Museum

Foto: Siesta commons

Die Freizeitgruppe des Moabiter Ratschlag lädt Sie ein:
Am 29.03.2018 besuchen wir das „FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum“,
Adalbertstraße 95 a,10999 Berlin.
Der Eintritt ist frei.
Wir treffen uns um 12,30 Uhr im Stadtschlosstreff Rostocker Str. 32 b, 10553 Berlin.
Bitte anmelden : Tel.  3908112-2
E-Mail: info@moabiter-ratschlag.de
www.moabiter-ratschlag.de

Wir freuen uns auf Sie!

Wochen gegen Rassismus 10.-25.3.18

Im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus finden in Moabit und Wedding wieder mehrere Veranstaltungen statt. In Moabit z.B.

Foto: Miriam Guterland/ Mahnmal Levetzowstr.

16.3. 16h Führung über den Deportationsweg vom Mahnmal für die  ehemalige Synagoge, Levetzowstr.7-8, zum ehem. Güterbahnhof
20.3., 17 – 19h im Transaidency, Rostocker Str. 35: Auswirkung von Rassismus…auf die psychische Entwicklung
23.3. um 16h im Rathaus, BVV-Saal: Miss Daisy und ihr Chauffeur. Film
23.3. um 20h im Afrika-Haus: Film mit anschließendem Gespräch über May Ayim – Wissenschaftlerin und Poetin – eine schwarze Deutsche
19. – 25.3.  jeden Abend Theater X, Wiclefstr.32: Lei (d)tkultur?! Nein, danke!
das ganze programm unter sie waren nachbarn
www.internationale-wochen-gegen-rassismus.de

Lesung in der Regenbogenfabrik zum Thema Terrorismus

„Jenseits“

Yassin Musharbash präsentiert seinen Politthriller
Lesung und Diskussion, Fr., 16.3.18 | 20 Uhr | RegenbogenCafé

Yassin Musharbash, geboren 1975, hat jordanische und niedersächsische Vorfahren. Der studierte Arabist arbeitet als Schriftsteller und Journalist, derzeit als Terrorexperte im Investigativ-Ressort der Wochenzeitung DIE ZEIT.
Der Roman „Jenseits“, im September 2017 erschienen, ist sein zweiter Polit-Thriller. Weiterlesen

Wer hat Vorschläge für den Klara-Franke-Preis? Wer kennt ihn noch nicht?

Klara Franke

Der Verbund für „Nachbarschaft und Selbsthilfe Moabit“ lobt den „Klara-Franke-Preis“ für Bürgerengagement in Berlin-Moabit aus. Zum elften Mal sollen mit diesem Preis Moabiter Menschen geehrt werden, die sich ehrenamtlich für ihren Stadtteil engagieren.
Die Preisverleihung wird beim Fest am Klara-Franke-Tag am Sonntag, 11.März 2018, ab 16 Uhr in der Dorotheenstädtischen Buchhadlung, Turmstraße 5 stattfinden. Der Preis wird eher symbolischen Charakter haben: eine nette mit dem Stadtteil Moabit zusammenhängende Überraschung.
Man kann auch erst mal an der Preisverleihung teilnehmen und sich fürs nächste Jahr einen Vorschlag überlegen!

Vorschläge werden jetzt (bis Mitte Februar) entgegengenommen.
Einzelheiten im Folgenden:
Weiterlesen

Essen ist politisch!

Unter diesem Titel startet in diesem Jahr wieder die große Demo gegen die industrialisierte Agrarwirtschaft, für Erhaltung unserer Umwelt
am 20.1. um 11h vom Hauptbahnhof.
Sie will als Gegenveranstaltung zur Grünen Woche auf die Probleme hinweisen, die durch Ausbeutung unserer natürlichen Ressourcen entstehen: qualvolle Tierhaltung, giftbelastete Nahrungsmittel, Insekten- (v.a. Bienen-)sterben, Hunger, Kindersklavenarbeit….

www.wir-haben-es-satt.de