Archiv der Kategorie: Kino für Moabit

Moabiter Kino-Festival

wer´s noch nicht weiß: “Kino für Moabit” veranstaltet vom 22.-24. September 2017

STADTGESICHTER. Das erste Film- und Videofestival über und mit Moabit

Eröffnung: Freitag, 22. September, 18 Uhr in der Zunftwirtschaft

Das Gesicht eines Berliner Stadtteils in bewegten Bildern

“24 h Moabit” – 2 Tage, 3 Abende – rund 100 Filme in öffentlichen Installationen Weiterlesen

Filmvorführung im Stadtteilladen Krefelder Straße

Alle sind nächste Woche Samstag, 13. Mai, zum zweiten Mal zu einem Filmabend im Stadtteilladen eingeladen.
Wie im letzten Jahr findet die Veranstaltung im Rahmen des “Tag der Städtebauförderung” statt, an dem in Moabit beispielsweise auch geführte Rundgänge mit dem Geschäftsstraßenmanagement Turmstraße und der Prozesssteuerung KoSP angeboten werden. (Das gesamte Programm finden Sie unter http://www.stadtentwicklung.berlin.de/staedtebau/foerderprogramme/tag/).

MENSCHEN AM SONNTAG
Deutschland 1929/30 | R: Robert Siodmak u.a. | B: Billy Wilder | K: Eugen Schüfftan | 74 min
Weiterlesen

Kino für Moabit

„Das Kino hat die Fähigkeit, aus Menschen Bürger zu machen”    (Naum Kleiman)

Am 20. Januar gab es im BVV-Saal im Rathaus Tiergarten einen  Film, zu dem der Verein Moabiter Filmkultur eingeladen hatte, bei dem es um die Bedeutung von Kino – in Moabit und weltweit – ging. Der Film hat mich angesichts des Kampfs um ein Kino in Moabit besonders berührt.
Gezeigt wurde CINEMA – A PUBLIC AFFAIR (D 2015, R: Tatiana Brandrup, 104 min)
Ein Dokumentarfilm über die Kraft des Kinos – und der Mut macht, sich weiter für eine öffentliche Filmkultur einzusetzen.
Weiterlesen