Archiv für den Monat: März 2017

Senior*innenvertretung wählen!

Wer die Briefwahl  verpaßt hat, hat bis zum 31.3.  noch die Chance, persönlich seine Stimme abzuliefern. Die Mitarbeiter*innen des Ehrenamtsbüros reisen mit der Urne durch verschiedenen Stadtteile im Bezirk.  In Moabit kann am Mittwoch, 29.3.17, zwischen 10 – 15 h im Rathaus gewählt werden.

Alle Einwohner*innen des Bezirks Mitte ab 60 J. sind hier wahlberechtigt. Wer seine Wahlbenachrichtigung nicht mehr findet: es reicht die Vorlage des Ausweises bzw. der Meldebestätigung.
Näheres unter:
https://www.berlin.de/ba-mitte/politik-und-verwaltung/aemter/amt-fuer-soziales/senioren/artikel.542320.php

Nachtrag – leider eine traurige Mitteilung: Weiterlesen

Gedenkort Güterbahnhof Moabit

Dieser provisorische Hinweis findet sich an der Stelle an der neuen Ellen-Epstein-Straße, wo zwischen Hellweg und Lidl  gegen den Widerstand der Deutschen Bahn die winzigen Reste einer Gleisanlage erhalten werden konnten, von wo aus der größere Teil  der Deportationen der jüdischen Bevökerung Berlins stattfanden.  Von hier kann man über einen von Überbauung verschonten Weg  – über die Gleisreste – zur Quitzowstraße durchgehen. Weiterlesen

Happy Nouruz!

Nouruz 2017
20. März 2017 in der Welt
Das altpersische Neujahrs- und Frühlingsfest Nouruz wird weltweit am 20. März 2017 gefeiert. Geläufig ist auch der Name Nowruz, was “Neuer Tag” bedeutet. Es findet jährlich zur Tag- und Nachtgleiche im Frühling statt, weshalb das genaue Datum variiert. Gefeiert wird es vor allem im iranischen Kulturraum, wo Schulkinder zwei Wochen Ferien haben, um das traditionsreiche Familienfest zu feiern. Nachbarn und Freunde werden besucht, um sich alles Gute zu wünschen und Geschenke auszutauschen.

Die wichtigsten aller Nouruz-Bräuche sind die Zusammenstellung und der anschließende Verzehr des Haft-Sin im Kreise der Familie und Freunde. Mit sieben Bestandteilen wird die persische Tafel Sofreh prunkvoll geschmückt. Jedes der sieben Nahrungselemente symbolisiert eine zoroastrische Tugend. Munterkeit, Segen, Schutz, Saat, Fröhlichkeit, Geschmack und Gesundheit sind die Wünsche für das neue Jahr.

Besuch der Kunsthalle der Deutschen Bank

Foto: Jörg Zägel

Die Freizeitgruppe des Moabiter Ratschlag e.V. lädt Sie am Donnerstag, den 30.03.2017 zum Besuch der Kunsthalle der Deutschen Bank ein. Wir treffen uns um 13 Uhr im Stadtschloss-Treff.
Rostocker Straße 32 b, 10553 Berlin
Der Eintritt ist kostenfrei
Bitte anmelden Tel.: 390 812-0
E-Mail: info@moabiter-ratschlag.de
www.moabiter-ratschlag.de

Wachsfiguren mit Pusteln

Das Berliner Medizinhistorische Museum befindet sich auf dem Gelände der Charité (Campus Mitte). Das Museum ist sehr interessant und gleichzeit sehr informativ. Man kann Krankheiten von früher sehen, wie die Menschen dadurch ihr Leben verloren haben. Heutzutage gibt es so was nicht mehr. Zu diesen Krankheiten gehören Trachom, Syphillis und Pest. Man kann an Wachsfiguren Gesicher mit Weiterlesen

Preußen-Krimis im Angebot

In der Dorotheenstädtischen Buchhandlung Turmstraße 5 (gegenüber Kriminalgericht) gibt es zur Zeit ein super Angebot: 8 Preußen-Krimis für 10 EUR. Der günstige Preis kommt laut Klaus-Peter Rimpel, dem Inhaber, zustande, weil der Verlag die Exemplare los werden möchte. Das heißt aber keineswegs, dass es sich hier um Ramsch handelt. Ich bin schon eingetaucht in die Jahre ab 1840 und habe zwei Krimis von Bosetzky und Jan Eick Weiterlesen