„Lebenswerte Nachbarschaften im Wedding“

Kiezspaziergang durch das Parkviertel  und   Wedding Zentrum mit Bürgermeister    Stephan von Dassel

Treffpunkt am 20. Oktober 2017 um 15 Uhr:
Stadtteilzentrum im Paul Gerhardt Stift, Müllerstr. 56-58, 13349 Berlin;
Ende: 18:00 Uhr im „SprengelHaus“, Sprengelstr. 15, 13353 Berlin

Der Bezirksbürgermeister von Mitte Stephan von Dassel lädt zu einem Kiezspaziergang ein, der am     Freitagnachmittag durch die beiden Bezirksregionen Parkviertel und Wedding Zentrum führt. Geplant, organisiert und geführt wird die Tour von den Stadtteilkoordinatorinnen Sanja Gusić (Parkviertel) und Claudia Schwarz (Wedding Zentrum). Weiterlesen

Das Keramik Museum

Foto: Daderot

Die Freizeitgruppe des Moabiter Ratschlag lädt Sie ein :
Am 30.10.2017 besuchen wir “ das Keramik Museum “ Schustehrusstraße13,
10585 Berlin.
Eintritt und Führung ist kostenfrei.
Wir treffen uns um 13 Uhr im Stadtschlosstreff Rostocker Str. 32 b, 10553 Berlin.
Wir freuen uns auf Sie!
Bitte anmelden : Tel.  3908112-2
E-mail : info@moabiter-ratschlag.de
www.moabiter-ratschlag.de

bitterer Tee – und wie weiter?

Was kann mensch eigentlich noch konsumieren? Unmenschliche Arbeitsbedingungen, schadstoffbelastete Produkte  – wie ist es möglich, mit seinem Konsum diese Erde und alles, was darauf lebt, nicht noch weiter zu zerstören?
Gelegentlich bringt das Fernsehen doch mal ganz informative Beiträge, z.B. über die menschenverachtende Produktion von Bekleidung, Schuhen, Kaffee, Kakao…
und in dieser Woche bei Phoenix über den Teeanbau:

Teepflückerin bei der Arbeit (Quelle: ZDF)

Teepflückerin bei der Arbeit

Vor allem Kinder sind von den Folgen betroffen, erklärt Professor Anup Kumar Das von der Universitätsklinik in Dibrugarh: „Die Lebens- und Arbeitsbedingungen schädigen die Babys schon im Mutterleib. Die Kinder in den Teeplantagen sind schlecht ernährt, im Wachstum verzögert, und die Kindersterblichkeit ist hoch. Weiterlesen

Solidarität mit Griechenland!

der nächste griechische Salon in der Regenbogenfabrik (Kinosaal) findet statt am

Donnerstag, 12,10.17 um 19.30, Lausitzer Str.22 (Eingang im Hof)

Ökonomische Krise und katastrophale Austeritätspolitik: Die griechische Wirtschaft und staatliche Institutionen können vielen Menschen nicht mal mehr das Notwendigste zum Überleben bereitstellen. Dafür erleben praxisbezogene alternative ökonomische Ansätze – Tauschnetzwerke, Kooperativen, Selbsthilfe-Initiativen – in den letzten Jahren eine bemerkenswerte Konjunktur. Weiterlesen

Kiezspaziergang in Moabit Ost mit Bürgermeister Stephan von Dassel am Freitag, 6. Oktober 2017, 15h

Die Stadtteilkoordinatorin lädt ein:

Ausgangspunkt wird die neu eröffnete Ibn-Rushd-Goethe-Moschee sein, deren religiöse Grundlage ein säkularer liberaler Islam ist. Dessen Kennzeichen ist, dass er weltliche und religiöse Macht voneinander trennt und sich um eine zeitgemäße und geschlechtergerechte Auslegung des Koran bemüht. Die Eröffnung der liberalen Ibn-Rushd-Goethe-Moschee hat in der Presse große Resonanz gefunden und weist in ihrer Bedeutung über Moabit hinaus. Weiterlesen

Moabiter Kino-Festival

wer´s noch nicht weiß: „Kino für Moabit“ veranstaltet vom 22.-24. September 2017

STADTGESICHTER. Das erste Film- und Videofestival über und mit Moabit

Eröffnung: Freitag, 22. September, 18 Uhr in der Zunftwirtschaft

Das Gesicht eines Berliner Stadtteils in bewegten Bildern

„24 h Moabit“ – 2 Tage, 3 Abende – rund 100 Filme in öffentlichen Installationen Weiterlesen

Besuch der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche

Foto: Roi Boshi

Die Freizeitgruppe des Moabiter Ratschlag
lädt Sie ein:
Am 28.09.2017 besuchen wir die
„Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche“ , Breitscheidplatz,10789 Berlin.
Eintritt und Führung ist kostenfrei.
Wir treffen uns um 12.30 Uhr im Stadtschlosstreff Rostocker Str. 32 b,
10553 Berlin
Wir freuen uns auf Sie!

Bitte anmelden: Tel. 3908112-0
E-mail: info@moabiter-ratschlag.de
www.moabiter-ratschlag.de

Elektrogeräte werden hier nicht weggeworfen

In Moabit darf man sonntags und montags die in einem Raum ausgestellte Sammlung von Produkten der Firma Braun (1921-67) besichtigen. Die Entwürfe fertigte Dieter Rams an, der an der Ulmer Hochschule vom Bauhausstil beeinflusste Gestaltung erlernte. Seinen Ideen folgt inzwischen die kalifornische Firma ‚apple‘ bei der Formgebung der Hardware.

Bis 25. September wird an den 85. Geburtstag des Dieter Rams erinnert. Ab 16. Oktober 2017 läuft eine Sonderausstellung: Kompaktanlagen im Vergleich.

Braun-Sammlung Ettel, Elberfelder Straße 37, So & Mo 11-17 h geöffnet. Spende erwünscht.

 

fahrradfahren

Straßenszene - Fahrradfahrerin auf einem Radstreifen fährt an einem Auto vorbei, dessen Kühler in ihre Spur ragt. © NDR Radfahrer*innen sind an allem schuld, will mensch der allgemeinen Meinung glauben. Sie stürmen rüde über Fußwege, belästigen Fußgänger*innen, stören den Autoverkehr. Jede*r weiß irgendeine Geschichte darüber zu erzählen.
Als eine von denen, die tagtäglich mit dem Fahrrad unterwegs sind, erzähle ich gern von den Einschränkungen und Gefährdungen, denen wir permanent ausgesetzt sind:
Wir werden immer nur dann wahrgenommen, wenn wir „stören“ – ansonsten existieren wir gar nicht. Fußgänger*innen und Hunde latschen, ohne zu gucken, über die Radwege. Radwege und -spuren (z.B. auf der Turmstr.!!) werden zugeparkt,  in Wohnstraßen parken viele PKWs und LKWs auch außerhalb der Parkflächen. Slalomfahren ist angesagt. Weiterlesen

Frauenbilder und Integration – Sendung im DLF am 6.8.17 – zum Nachhören

Das Private wird wieder politisch

Zu den Forderungen, die Politik und Gesellschaft an Flüchtlinge und Zuwanderer stellen, gehört die Anerkennung der Gleichberechtigung von Mann und Frau. Aber was heißt das konkret? Kann man Familien Vorschriften machen, wie sie miteinander leben sollen?

Von Barbara Sichtermann

Link zum Wortbeitrag